Klangbilder im Kopf

Das Wort „Klangbild“ erweckt Assoziationen. Wir machen uns ein Bild vom Klang. Wenn Menschen von Musik besonders bewegt werden, dann entstehen Bilder in ihren Köpfen, eigene Vorstellungs- und Empfindungswelten werden in Bildwelten umgesetzt. Und nicht nur das, wir wiegen uns mit der Musik, wir summen mit. Musik regt alle Sinne an.

natürlich versucht man m Zeitalter des Computers alles nach zu bauen – auch die Visualisierung von Musik. Ein wie ich finde gelungenes Beispiel ist die Musikanimation in diesem Video. Sie passt ausgesprochen gut zu dem besonderen Klangbild von Claude Debussy, das oft als schwebend  bezeichnet wird. Die Animation visualisiert sehr schön, wie die einzelnen Töne in die Hörwelt getupft werden und in der Tat schweben.

Die Technik befördert zwar mein eigenes „Kopfkino“ nicht. Dennoch finde ich die Animation faszinierend, denn ich kann die Musik damit noch intensiver und bewusster nach verfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.