In letzter Sekunde: Versöhnung mit Van Morrison

Vor einigen Wochen hat mir ein Freund „roll with the punches“ von Van Morrison geschenkt. Die CD war ein echter Punch für mich. Ich bin mit ihr überhaupt nicht warm geworden, habe sie geradezu abgelehnt. Und das geschieht ausgerechnet mir, dem großen Van Morrison Fan. Meine Frau klagte vor Jahren: „Kannst Du nicht mal etwas anderes hören“. Ja kann ich jetzt, definitiv.  So geht also eine lange, große Liebe zu Ende, mit einer einzigen CD.

Und dann das: Am vergangenen Dienstag haben wir das Nederlands Dans Theater 2, die Jugend-Ballett-Compagnie des berühmten Nederlands Dans Theater, gesehen. Als erstes Stück kam „I knew then“ mit einer Choreographie von John Inger und Musik von Van Morrison. Und da hat es wieder zoom gemacht. Herausragende Tänzer haben zu dieser herzerwärmenden Musik und wunderbarer Choreographie getanzt. Ein Fest, ein Genuss, ein Ohrenschmaus. Alleine wegen dieses Stückes kann ich jedem nur empfehlen, in eine Aufführung des Nederlands Dans Theaters zu gehen. Die Musikstücke von Van the Man waren:

  • Madame George
  • The Way Young Lovers Do
  • I´ll Be Your Lover Too
  • Crazy Love

Entweder hatte Van Morrison beim Einspielen der „roll with the punches“ einen schlechten Tag oder ich beim erstmaligen Hören. Wie auch immer. Ich besinne mich auf die verdammt gute Musik, die es von ihm gibt, gehe zurück an den Start und höre wieder Astral Weeks und die anderen Juwelen, die er uns geschenkt hat z.B. Enlightenment.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.