Enlightenment – it´s always up to you

Hier kommt einer meiner all-time-Favorites von einem meiner all-time-Favorite Musikern – „Enlightenment“ von Van Morrison aus dem gleichnamigen Album von 1990. Was begeistert mich an dem Stück? Es ist natürlich, wie immer bei Van Morrison, seine besondere Stimme. Großartig ist auch, wie die Musik ohne anzuecken, wie an einem Strich gezogen, ohne Wendungen vom Anfang bis zum Ende durchläuft. Und es ist der Text/das Thema, das wohl jeden von uns immer wieder beschäftigt: Wie schaue ich auf die Dinge des Lebens? Wie gehe ich damit um, was kann ich ändern, was akzeptieren? Während die Musik durchgängig positiv ist, eckt der Text immer wieder an (don´t know what it is). So wie man im Leben immer wieder aneckt. Man ist auf der Suche nach der richtigen Antwort und dem richtigen Weg und diese Antwort ist häufig nicht einfach zu finden. Dabei liegt sie meistens in uns selber verborgen …

Every second, every minute
it keeps changing to something different
Enlightenment, don´t know what it is

wake up
Enlightenment says the world is nothing
nothing but a dream everything is an illusion
and nothing is real

Good or bad baby
you can change it anyway you want
you can rearrange it
Enlightenment, don´t know what it is

All around baby, you can see
You´re making your own reality everyday
Enlightenment, don´t know what it is
It´s up to you
Enlightenment, don´t know what it is
It´s always up to you, the way you think

1 comment
  1. […] Entweder hatte Van Morrison beim Einspielen der „roll with the punches“ einen schlechten Tag oder ich beim erstmaligen Hören. Wie auch immer. Ich besinne mich auf die verdammt gute Musik, die es von ihm gibt, gehe zurück an den Start und höre wieder Astral Weeks und die anderen Juwelen, die er uns geschenkt hat z.B. Enlightenment. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.